zum Inhalt springenzur Navigation

Pneuma

Pneuma hat sich ganz der zeitgenössischen komponierten wie auch improvisierten Musik verschrieben. Das ist so weit nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich ist aber die Besetzung: Blockflöte und Saxofon, E-Gitarre samt Effektgeräte-Armada und ein Flügel. Ungewöhnlich, und dabei viel entscheidender als die Instrumentation, ist auch die Herangehensweise der Musiker*innen: Großteils von der Improvisationsmusik kommend, kümmern sie sich sehr um die Gleichverteilung von individueller Umsetzung und kompositorischer Vorgabe. Die Stücke, allesamt für das Ensemble und somit den Musiker*innen auf den Leib komponiert, sind zwischen rhythmischer Akrobatik und akribischer Klangforschung angesiedelt, zwischen wohlwollendem Perfektionismus und latent provokantem Nonkonformismus. (Jakob Gnigler)