zum Inhalt springenzur Navigation

Norbert Sterk

* 1968 in Wien; lebt in Wien

Komposition

Norbert Sterk studierte am Konservatorium der Stadt Wien Klavier, Kontrabass, Tonsatz und Komposition und an der Universität Wien Philosophie, Musik- und Theaterwissenschaft. Von 1994 bis 1999 betrieb er Kompositionsstudien bei Heinz Karl Gruber. Zudem absolvierte er Seminare bei den Komponisten Ernst Krenek, Kurt Schwertsik, Alfred Schnittke, Karl Heinz Füssl, Ivan Eröd, bei dem Stimmphysiologen Michael Heptner und der Sängerin Maria Teresa Escribano. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen. 2006 gestaltete der ORF/Ö1 eine ZeitTon-Porträt-Sendung über ihn. Neben seiner Tätigkeit als Sprech- und Stimmtherapeut ist er seit 2017 einer der Direktoren des Ensembles Reconsil. Seine Kompositionen werden weltweit aufgeführt, u. a. mit dem israelischen Ensemble Meitar, dem Moskauer Ensemble Studio für neue Musik, dem Argento Chamber Ensemble (USA), der Oslo Sinfonietta, dem KammarensembleN (Stockholm), dem Stuttgarter Kammerorchester, dem Trio Accanto und den österreichischen Ensembles Reconsil, «die reihe», Kontrapunkte, Wiener Collage, PHACE, Haydn Trio Eisenstadt, ensemble LUX, Ambitus Extended, Hofhaymer Ensemble, sowie den Vokalensembles Stimmwerck und Cinquecento. Ein wesentlicher Teil seines Schaffens ist Projekten in Zusammenarbeit mit Künstler*innen anderer Sparten gewidmet, u. a. mit den Maler*innen Elisabeth Holzer, Federico Vecchi und dem Schriftsteller Semier Insayif. Einige seiner Kompositionen erschienen auf CDs der Labels Capriccio, Phoenix Edition, Spektral und einklang records.

www.norbert-sterk.at