zum Inhalt springenzur Navigation

Franciska Näf

* in Basel; lebt in Basel

Gesang (Mezzosopran)

Francisca Näf hat Gesang und Chorleitung an den Musikhochschulen von Neuchâtel, Zürich, Den Haag und Basel studiert. Bereits während des Studiums setzte sie sich intensiv mit zeitgenössischer Musik auseinander und wirkte seither bei zahlreichen Uraufführungen mit. Es erfolgte im Jahr 2007 die Gründung des professionellen Ensembles SoloVoices, einem auf zeitgenössische Musik spezialisierten Vokalensemble. Mit dem Werk Stimmung von Karlheinz Stockhausen wurde das Ensemble SoloVoices bereits von namhaften Veranstaltern eingeladen, wie Imago Dei Krems, Lucerne Festival, Stockhausen Stiftung für Musik, Festival Ensems Valencia und Bayerischer Rundfunk. Das Interesse für die Alte Musik führte sie schließlich nach Basel an die Schola Cantorum Basiliensis, wo sie den Studiengang AVES (Advanced Vocal Ensemble Studies) mit einem Master abschloss. Neben der Mitwirkung (Sängerin und Organisation) bei SoloVoices tritt Francisca Näf als Solistin auf und singt regelmäßig bei verschiedenen Ensembles mit (Bach-Stiftung St. Gallen, Vokalensemble Zürich u. a.). Sie wirkte bei verschiedenen freien Musiktheaterprojekten sowie in Produktionen im Theater Basel mit. Francisca Näf unterrichtet an der Allgemeinen Musikschule Muttenz sowie privat Gesang und leitet den Chor i Punti. Außerdem ist sie bei der Basler Münsterkantorei Chorleitungsassistentin und erteilt Stimmbildungsunterricht. Francisca Näf ist Preisträgerin des öffentlichen Interpretationswettbewerbs für zeitgenössische Musik Concours Nicati 2006.