zum Inhalt springenzur Navigation

Flora Marlene Geißelbrecht

* in Österreich; lebt in Wien

Viola

Flora Geißelbrecht studierte Komposition, Kompositionspädagogik und Viola an der Kunstuniversität Graz und der MUK Wien. 2020−2021 war sie Akademistin der IEMA – Internationale Ensemble Modern Akademie in Frankfurt. Sie ist Preisträgerin des Kompositionswettbewerbs der Academia Allegro Vivo/INÖK, des Wiener Filmmusikpreises, des Fideliowettbewerbs (Sparte Kreation) und der Oberösterreichischen Talentförderungsprämie. Flora Geißelbrechts besonderes Interesse gilt der Musik unserer Zeit, der Improvisation und der musikalischen und interdisziplinären Interaktion. Als Bratschistin trat sie bereits einige Male solistisch bei Wien Modern auf; als Ensemble-Musikerin arbeitete sie mehrfach mit dem Ensemble Modern in Frankfurt sowie dem Ensemble Kontrapunkte, Black Page Orchestra oder dem sirene Operntheater zusammen. Neben der neuen Musik sind ihr auch andere zeitgenössische Musikrichtungen ein Anliegen. Sie ist Teil des Trios Alpine Dweller für imaginäre Folklore (New Austrian Sound of Music Ensemble 2018/2019) und der Duos Milleflör und Mädel und Wiesel als Bratschistin, Harfenistin, Sängerin, Komponistin und Liedtexterin. Ihr Soloprogramm aus eigener Feder für Viola und Stimme spielt mit Elementen aus neuer Musik, Folk, Jazz, Improvisation und Lyrik. In ihrer Freizeit kocht Flora Geißelbrecht gerne mit vielen Gewürzen und bäckt Sauerteigbrote.