zum Inhalt springenzur Navigation

Ensemble Nikel

Patrick Stadler − Saxofon | Yaron Deutsch – E-Gitarre | Brian Archinal – Schlagzeug | Antoine Françoise – Tasteninstrumente

Ensemble Nikel ist ein aus Saxofon, E-Gitarre, Schlagzeug und Klavier bestehendes internationales Quartett. Durch die Mischung aus traditionellen und zeitgenössischen Instrumenten entwickelt die 2006 gegründete vielbeachtete Formation einen neuartigen, kammermusikalischen Sound, bei dem elektrische und akustische Klänge zu einem außergewöhnlichen Klangorganismus verschmelzen, der auf einem breitgefächerten, anspruchsvollen musikalischen Vokabular aufbaut. Die kontinuierliche Suche nach neuen musikalischen Ideen basiert auf der Freude an der Interpretation großartiger musikalischer Werke und folgt dem Wunsch, ästhetische Vorurteile und Gegensätze zwischen den bekannten musikalischen Genres zu überwinden. Die einzigartige Besetzung hat zahlreiche Komponist*innen angeregt, dem Ensemble neue Kompositionen zu widmen, unter ihnen Chaya Czernowin, Clemens Gadenstätter, Philippe Hurel, Helmut Oehring, Raphaël Cendo, Sivan Cohen Elias, Eduardo Moguillansky, Marco Momi, Stefan Prins und Michael Wertmüller. Ensemble Nikel ist häufiger Gast bei Festivals für zeitgenössische Musik, darunter Donaueschinger Musiktage, Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, Wien Modern, Warschauer Herbst, Manifeste Paris, Huddersfield Contemporary Music Festival, Gaudeamus Utrecht, impuls Graz, Ultraschall Berlin, Bang on a Can New York und Klangspuren Schwaz, und gastiert in ganz Europa sowie in den USA, Südamerika und Neuseeland. 2017 erschien aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Ensembles A Decade, die Dokumentation einer Dekade anregender und aufregender künstlerischer Kooperationen.