zum Inhalt springenzur Navigation

Veronika Mayerböck

lebt in Wien

Licht

Veronika Mayerböck verbindet das künstlerische Gespür für Raum mit dem technischen Know-how der Lichttechnikerin – sie ist Lichtdesignerin und Lichtplanerin. Das Licht als verbindendes Element zwischen Architektur und Körper entdeckte sie bereits während ihrer Ausbildung zur Architektin, sie studierte parallel zum Studium an der TU Graz zeitgenössischen Tanz. Die frühe Auseinandersetzung mit Raum und Bewegung führte bereits als Studentin zur Fokussierung auf Licht und Raumwahrnehmung. Unter dem Label «ALLES oder Licht» realisiert sie seit über zehn Jahren Bühnenlicht wie auch Architekturlichtplanungen (Kunsthaus Graz, Künstlerhaus Wien, Sammlung Essl Klosterneuburg, KHM – Kunsthistorisches Museum Wien, Raimundtheater Wien u. a.) und Ausstellungslichtdesign (Albertina Wien, Heydar Aliev Center Baku, Akademie der Bildenden Künste, KHM u. a.). Seit 2010 freie Tätigkeit mit Schwerpunkt Lichtdesign für darstellende Kunst (MuTh/Wiener Sängerknaben, ImPulsTanz, Wiener Festwochen, Römersteinbruch St. Margarethen, Cynetart Dresden, HAU Berlin, Forum Stadtpark Graz, Posthof Linz, Festpsielhaus St. Pölten u. v. m.); seit 2016 Ingenieurbüro für Lichtplanung. Sie erarbeitete zuletzt künstlerisches Lichtdesign für Tino Sehgals this joy im KHM, Georg Blaschke (The Bosch Experience), Michael Turinsky (My body, your pleasure), Monica Delgadillo (Johannespassion), Akos Hargitay, Eva Maria Schaller, Adriana Cubides u. v. a. Sie leitet Workshops und lehrt im Bereich Lichtgestaltung und Raumexperimente im In- und Ausland, dazu kommt internationale Vortragstätigkeit und Betreuung von Masterstudenten in Österreich, Deutschland und Schweden.