zum Inhalt springenzur Navigation

Tom Pauwels

* 1974 in Bornem (Belgien); lebt in Brüssel

Gitarre

Tom Pauwels studierte klassische Gitarre in Brüssel, Köln und Münster bei Albert Sundermann, Hubert Käppel und Reinbert Evers. Während seines Studiums am Konservatorium Brüssel war er 1995 an der Gründung der Black Jackets Company beteiligt. Seit diesen frühen Experimenten ist er auf dem Gebiet der zeitgenössischen Musik tätig, sowohl auf der klassischen wie der elektrischen Gitarre. Von 1999 bis 2001 war er ordentliches Mitglied von ChampdAction. Seit 2002 arbeitet er als künstlerischer Co-Leiter von Ensemble Ictus. Projektbezogen tritt er mit dem in London ansässigen Plus-Minus Ensemble auf. Er hat Werke von Craenen, Lachenmann, Shlomowitz, Van Eycken, Guiraud, Trapani und für Cyprès (Ictus) von Oehring, Harada, Romitelli und Aperghis aufgenommen.

Nach einem fünfjährigen Forschungsprojekt über neue Musik für Gitarre wurde er Preisträger des Orpheus Institute mit der Dissertation De Echo van ’t Saluut. Zwischen 2002 und 2017 leitete er den Unterricht für neue Musik für Gitarre am Konservatorium Gent, wo er in Zusammenarbeit mit dem SPECTRA Ensemble und Ensemble Ictus ein fortgeschrittenes Masterprogramm mit Schwerpunkt zeitgenössische Kammermusik entwickelt hat.

Sein breit gefächertes künstlerisches Interesse führte zur Zusammenarbeit mit Choreograf*innen wie Xavier Le Roy (Mouvements für Lachenmann), Maud Le Pladec (Professor, Poetry und Concrete) und Andros Zins-Browne (The Funerals).

www.ictus.be/pauwels

Aktuelle Produktionen