zum Inhalt springenzur Navigation

Stefan Wirth

* 1975 in Zürich; lebt in Zürich

Klavier

Stefan Wirth erhielt seine pianistische Ausbildung an der Musikhochschule Zürich bei Hadassa Schwimmer und Irwin Gage sowie am New England Conservatory Boston bei Stephen Drury und an der Indiana University Bloomington bei Leonard Hokanson. Zugleich belegte er zahlreiche Kurse in Komposition, u. a. bei Oliver Knussen und Colin Matthews an der Britten-Pears-School Aldeburgh sowie bei George Benjamin am Tanglewood Music Center. Seither ist er sowohl als Pianist wie auch als Komponist aktiv.

Als Mitglied des Collegium Novum sowie des Ensemble Contrechamps spielt er häufig mit Dirigenten wie Heinz Holliger, Emilio Pomarico, Jonathan Stockhammer, Michael Wendeberg, Peter Rundel und Beat Furrer. Auch arbeitet er regelmäßig mit Komponist*innen zusammen, so z. B. mit Pierre Boulez für dessen 2. Klaviersonate oder mit Beat Furrer für dessen Klavierkonzert. Aufträge als Komponist erhielt er vom Münchener Kammerorchester, Ensemble Proton, Klangforum Heidelberg, Ensemble Makrokosmos, Ensemble ö!, Camerata Variabile, Berner Kammerorchester, Kammerorchester Basel, Ensemble Aequatuor, Tonhalle Orchester Zürich, Collegium Novum Zürich, Ensemble Contrechamps, NEXUS Reed Quintet, Konzerttheater Bern sowie vom WDR für die Wittener Tage für neue Kammermusik, vom Deutschlandfunk, den Poetischen Liedertagen Weimar, der Ruhrtriennale und dem Lucerne Festival.

In der Saison 2019/2020 spielte er u. a. am Musikfestival Bern, beim ORF musikprotokoll im steirischen herbst und beim Huddersfield Contemporary Music Festival (HCMF). CD-Aufnahmen erschienen bei Sony Classical, Genuin Classics, HatHut, Neos, Wergo, Grammont und Schweizer Grammophon. Seine Oper Girl with a pearl earring nach dem gleichnamigen Roman von Tracy Chevalier wird im Frühjahr 2022 am Opernhaus Zürich uraufgeführt. Seit 2019 ist er Dozent für Klavier mit Schwerpunkt neue Musik an der Musikhochschule Luzern.

www.stefan-wirth.ch

Aktuelle Produktionen