zum Inhalt springenzur Navigation

Michael Mautner

* 1959 in Salzburg; lebt in Wien

Vortrag

Michael Mautner studierte am Mozarteum Salzburg Komposition und Dirigieren und an der Universität Salzburg Musikwissenschaft. Er besuchte Sommerkurse und Meisterklassen bei Henri Dutilleux, Witold Lutoslawski und Hans Werner Henze. Während seiner Studienzeit war er musikalischer Leiter an der am Schauspielhaus Salzburg (ehem. elisabethbühne Salzburg) und verfasste zahlreiche Bühnenmusiken verfasst (Hamletmaschine, Medeamaterial, Faust I, Faust II, Peer Gynt u. v. a.). Von 1986 bis 1993 war er als freischaffender Komponist und Dirigent in Paris tätig.

Seit 1994 leitet er die Lehrveranstaltung «Angewandte Musik», seit 2015 auch «Angewandte Musiktheorie» für das Pre College der Universität Mozarteum Salzburg. Seit 2002 ist er musikalischer Leiter am Rabenhof Theater Wien, seit 2010 arbeitet er als Herausgeber kritischer Werkausgaben für den Verlag VGH Wien (Verlagsgruppe Hermann).

Von 2001 bis 2011 hat er als Komponist für und mit dem Künstler und Designer Franz West gearbeitet. Mit dem Galeristen Philipp Konzett hat er von 2013 bis 2018 die Konzertserie KKK 1–10 (KonzettKonzeptKonzert) musikalisch gestaltet, geleitet und kuratiert. Seit 2016 arbeitet er fallweise als Bearbeiter und Arrangeur für Hermann Nitsch.

Sein Werkkatalog umfasst alle Gattungen mit Fokus auf Arbeiten für das Musiktheater (z. B. COM.MEDIA, ein vierteiliger Zyklus über die Göttliche Komödie von Dante Alighieri), Theater und Film. Durch die Galerie Konzett kam der Kontakt mit Hofstetter Kurt zustande. Seither ist er im Projekt Supersymmetrische Kompositionstechnik sowohl Adept wie auch Konsultant.

mmautner.org

Aktuelle Produktionen