zum Inhalt springenzur Navigation

Daniela Terranova

* 1977 in Udine (Italien); lebt in Udine

Komposition

Daniela Terranova studierte Komposition in Graz bei Beat Furrer sowie elektroakustische Komposition an der mdw bei Karlheinz Essl.

Ihre Arbeiten der jüngsten Zeit befassen sich mit dem Material, aus dem Instrumente gemacht werden. Sie arbeitet eng mit Interpret*innen zusammen, um spezielle Sounds für diese und deren Spielweisen zu kreieren, um so die Körperlichkeit der Klangerzeugung zu erforschen.

Ihre Kompositionen werden auf Festivals sowie in internationalen Konzerthäusern präsentiert, u. a. London Sinfonietta’s Season, Ircam Concert Season, Foundaciòn BBVA Madrid, Biennale Musica Venice, Wiener Konzerthaus, Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik, Budapest Music Center, Time of Music Festival Vitasaari, Festival Mixtur Barcelona, Festival Vertice Mexico City, Italian Academy for Advanced Studies der Columbia University New York, Musikaliska Concert Hall Stockholm, Universität Mozarteum Salzburg, Tallin Chamber Music Festival, Teatros del Canal Madrid, Milano Musica, Play it! Festival Florenz, International Concert Season of OSI Lugano, und von internationalen Radiosendern wie BBC Radio 3, Radio3 Suite, RSI und ORF übertragen. Ihre Werke erscheinen bei Suvini Zerboni – Sugarmusic.

Daniela Terranova hat eine Reihe österreichischer und internationaler Preise gewonnen, u. a. Gianni Bergamo Classic Music Award, den Preis von Monte dei Paschi di Siena, den Incontri Internazionali Franco Donatoni Preis und sowie den New Music at Teatro La Fenice Preis und wurde im Rahmen des Italian Music SIAE Prize lobend erwähnt.

Sie unterrichtet Musiktheorie und Komposition an mehreren italienischen Hochschulen.

Aktuelle Produktionen