zum Inhalt springenzur Navigation

Daniel Mayer

* 1967 in Graz; lebt in Graz

Komposition

Daniel Mayer absolvierte Studien der Mathematik und Philosophie an der Universität Graz und studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz instrumentale Komposition bei Gerd Kühr. 2001−2002 studierte er postgradual am elektronischen Studio der Musik-Akademie Basel bei Hanspeter Kyburz.

Der Komponist mit Schwerpunkt Elektronik arbeitet und forscht in den Bereichen Klangsynthese und algorithmische Komposition und entwickelt dafür spezielle Software. Seine Musik wurde auf zahlreichen internationalen Festivals elektronischer und zeitgenössischer Musik aufgeführt.

Von 2014 bis 2017 war er am Kulturzentrum bei den Minoriten kuratorisch tätig, seit 2016 ist er mit Gerhard Eckel und Marko Ciciliani für die Konzertreihe signalegraz verantwortlich.

Zu seinen Preisen und Auszeichnungen zählen u. a. das Österreichische Staatsstipendium für Komposition (2001, 2008), der Musikförderungspreis der Stadt Graz (2003), der Giga-Hertz-Preis für Elektronische Musik der ZKM Karlsruhe (2007), der Theodor-Körner-Förderungspreis für Wissenschaft und Kunst (Komposition, 2008). 2019 wurde er für das Album Electroacoustic & Beyond von RMN Classical, London, ausgewählt.

Von 2011 bis 2014 war er Mitarbeiter am FWF-Forschungsprojekt Patterns of Intuition; seit 2011 ist er am Institut für Elektronische Musik und Akustik der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz tätig, seit 2016 ist er hier Gastprofessor für elektroakustische Komposition.

daniel-mayer.at

Aktuelle Produktionen