zum Inhalt springenzur Navigation

Christian Fennesz

* 1962 in Wien; lebt in Wien und Paris

Komposition, Sounds

Der österreichische Gitarrist, Komponist und Elektronikmusiker Christian Fennesz gilt als eine der Schlüsselfiguren und charakteristischsten Stimmen der heutigen elektronischen Musik. Seine internationale Reputation wurde durch seine übergreifende und wesentliche Mitwirkung an neuen musikalischen Ausdrucksweisen gefestigt.

Anfang der 1990er-Jahre kam er in Kontakt mit der Wiener Technoszene und begann, seinen eigenen Sound zu entwickeln: Die Gitarre durch den Laptop geschickt, dort umgewandelt und verarbeitet, gelang es ihm, seinen unverwechselbaren Sound zu kreieren.

In den letzten zwei Dekaden hat Christian Fennesz im Rahmen von Live-Auftritten und Veröffentlichungen mit vielen Musiker*innen, Filmemacher*innen und Choreograf*innen kooperiert. Dazu zählen u. a. Ryuichi Sakamoto, David Sylvian, Keith Rowe, Mark Linkous von Sparklehorse, Mike Patton, Jim O’Rourke oder Peter Rehberg.

Sein erstes Soloalbum, Hotel Para.lel (Mego 1997) wurde mit dem Prix Ars Electronica ausgezeichnet. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit seinem dritten Soloalbum Endless Summer (Mego 2001). Sein aktuelles siebtes Soloalbum Agora wurde 2019 bei Touch veröffentlicht.

Aktuelle Produktionen