zum Inhalt springenzur Navigation
Georg Baselitz

GEORG BASELITZ

Foto: 

Konzert

GEORG BASELITZ | QUATUOR DIOTIMA

Programm

  • Sivan EldarSolicitations (2018 EA) - 12'
  • Beat FurrerStreichquartett Nr. 2 (1988)
  • Olga NeuwirthGeorg Baselitz (2021 UA) - 4'
    Text: Georg Baselitz

    Kompositionsauftrag Wien Modern und Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
  • Georg Friedrich HaasStreichquartett Nr. 11 (2019 EA) - 25'

Mitwirkende

Der Künstler Georg Baselitz, der vor einem halben Jahrhundert die Bilder auf den Kopf stellte, um endlich alles malen zu können, was er will, teilt bei Wien Modern erstmals seine besondere Leidenschaft: zeitgenössische Musik, besonders Streichquartette, am liebsten fein dosierte, radikale. In gemeinsamen Gesprächen entstand das Leidenschaft bezeugende Festival im Festival Musikverein Perspektiven im Gläsernen Saal – vier Abende mit Gesprächen, Getränken und viel großartiger Musik. Zum Auftakt spielt das Quatuor Diotima neben Beat Furrer und Sivan Eldar Olga Neuwirths neues Quartett, für das Georg Baselitz seinen Text Nicht nee nee nee nicht no selbst eingesprochen hat. Und dann bleibt in völliger Dunkelheit das reine Hören übrig, mit dem Elften Streichquartett von Georg Friedrich Haas.

Kuratiert von Stephan Pauly, Georg Baselitz und Bernhard Günther
Produktion Gesellschaft der Musikfreunde in Wien und Wien Modern