zum Inhalt springenzur Navigation
Filter

Romain Bischoff

* in Belgien; lebt in Amsterdam

Stimme

Romain Bischoff begann seine Karriere als Solist bei Les Art Florissants in Paris. Seitdem hat er sich zu einem vielseitigen Opernsänger entwickelt: von Renaissance bis neue Musik, von Mozarts Nozze di Figaro bis Xenakis’ Déesse Athéna und von Bachs Matthäuspassion bis Honeggers Le Roi David. Während seiner Karriere hat er sich auf zeitgenössische Musik spezialisiert. Romain Bischoff hat an vielen europäischen Opernhäusern und Festivals gesungen, darunter Hollands Festival, Dresdner Tage der Zeitgenössischen Musik, Festival Agora, Biennale di Venezia, Donaueschinger Musiktage, Festival Musica Straßburg und die Ruhrtriennale. Neben seiner ursprünglichen Gesangskarriere ist er auch als Dirigent, Musikdramatiker und Regisseur tätig. Zu den rund 50 Uraufführungen zeitgenössischer Opern, an denen er beteiligt war, zählen u. a. Homo Instrumentalis von Georges Aperghis und Yannis Kyriakides, die Operntrilogie Dijkdrift, Aardappelvreters und Kaapdiegoeiekoop sowie Kopernikus von Claude Vivier, Boş Beşik von Seung-Won Oh und Raphaël Cendos Introductions aux ténèbres. Seit 20 Jahren ist er Direktor von Silbersee, einer Amsterdamer kaleidoskopartigen Musiktheatergruppe. Verwurzelt in der Oper, aber mit weit geöffneten Türen und Fenstern, schafft Silbersee unorthodoxe Opern mit Komponist:innen, Interpret:innen und Gruppen aus unterschiedlichen künstlerischen Bereichen, von urban bis klassisch, von Breakdance bis Zirkuskunst und Virtual Reality. Das vielseitige Ensemble spielt in Fabriken, Konzertsälen, Schauspielhäusern und bei Open-Air-Festivals.

www.silbersee.com

Version 2022

Werke & Mitwirkungen

2022
  • ANGÉLICA CASTELLÓ: RED ROOMS (PREMIERE)

    Red Rooms oder sieben Episoden über ein prekäres Verhältnis: Rotkäppchen und der Wolf(2021–2022 UA)- 101' (Stimme)
    02.11.2022 20:00, Schauspielhaus Wien
    04.11.2022 20:00, Schauspielhaus Wien
    05.11.2022 20:00, Schauspielhaus Wien
    06.11.2022 20:00, Schauspielhaus Wien

2003
  • ensemble on_line vienna / Pironkoff jun.

    Anaparastasis I »The Baritone«(1968 EA) (Bariton)Anaparastasis III »The Pianist«(1969 EA)- 12' (Bariton)Praxis for 12(1966 EA)- 10' (Bariton)
    23.11.2003 20:00, Wiener Konzerthaus, Neuer Saal

  • SWR Vokalensemble / Klangforum Wien / Huber

    I presagi(1958)- 15' (Bariton)Pranam I »In Erinnerung an den tragischen Tod von Jani und Sia Christou«(1972)- 8' (Bariton)Tongues of Fire(1964 EA)- 25' (Bariton)
    22.11.2003 19:30, Wiener Konzerthaus, Großer Saal

2002