zum Inhalt springenzur Navigation
Filter

Svetlana Maraš

* 1985 in Serbien; lebt in Basel

Komposition

Svetlana Maraš studierte an der Aalto-Universität in Helsinki, wo sie auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig war, und setzte ihre Ausbildung am Bang on a Can Summer Institute (MASSMoCA) der Columbia University – School of the Arts, an der Sommerakademie Mozarteum, der KlangKunstBühne der UdK Berlin, der Berklee Summer School und bei den Darmstädter Ferienkursen fort. Sie arbeitet als Komponistin und Klangkünstlerin an der Schnittstelle von experimenteller Musik, Klangkunst und neuen Medien, wobei es ihr darum geht, die adäquate Ausdrucksform in verschiedenen Medien, Genres und Kontexten zu finden, seien es nun Live-Performances, elektroakustische Kompositionen, Radioproduktionen oder audiovisuelle Installationen. Ihre Werke werden auf Festivals und in Konzerthäusern weltweit gespielt. Als Composer in Residence und künstlerische Leiterin des elektronischen Studios von Radio Belgrad hat sie von 2016 bis 2021 verschiedene Projekte und Aktivitäten initiiert wie auch Residency- und Schulungsprogramme ins Leben gerufen, im Rahmen der er u. a. Workshops und Meisterklassen über Programmierung und neue Musiktechnologie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene angeboten wurden. In diese Zeit fallen die Kompositionen Jezik (2017), ihre beiden Radiokonzerte 1 und 2 sowie Postexcavation activities (2021), für die sie mit dem höchsten Musikpreis Serbiens, dem Mokranjac Award, ausgezeichnet wurde. Svetlana Maraš war SHAPE Artist 2020. Seit Herbst 2021 ist sie Professorin für kreative Musiktechnologie und gemeinsam mit Volker Böhm Leiterin des Elektronischen Studios Basel/sonic space basel an der Hochschule für Musik FHNW in Basel; daneben hält sie internationale Vorträge über experimentelle Musik und Klangkunst.

www.svetlanamaras.com

Version 2022

Werke & Mitwirkungen

2022