zum Inhalt springenzur Navigation

Holger Busch

* 1967 in Marl, NRW (Deutschland); lebt in Wien

Dramaturgie, Organisation

Das Geschenk der Musik empfing Holger Busch ab dem Alter von vier Jahren dank einer städtischen Musikschule. Er studierte in Hannover, am Mozarteum Salzburg und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Konzertdiplom 1998). Seit 2002 unterrichtet er Klavier, Korrepetition und Musikkunde an den Musikschulen Wien; bis 2020 war er Fachgruppensprecher Klavier und hat in dieser Funktion Veranstaltungsreihen wie SchülerInnen spielen für SchülerInnen, Klaviertag im Grünen (beides mit Wien Museum), Jungen Talenten wachsen Flügel (Altes Rathaus, Reaktor), Klangvergleich (Bösendorfer), Technik-Workshop (Steinway) ins Leben gerufen und betreut. Seit dem Schuljahr 2021−2022 ist er künstlerisch-pädagogischer Leiter der Jungen Akademie und der Jungen Musik. Als Referent tritt er bei Kongressen (European Piano Teachers Association − EPTA) und Fortbildungen in Erscheinung; seine Methode «Wozu – Was − Wie» dient der Ausbildung künstlerischer Persönlichkeit mit der Befähigung zur Selbstständigkeit auf allen Entwicklungsstufen. Juryteilnahme an Landeswettbewerben Prima La Musica, 2018 Juryvorsitz Klavier PLM Wien. Konzerttätigkeit im In- und Ausland mit dem Ensemble TRIS; ehemaliger musikalischer Leiter bei zahlreichen Erstaufführungen des Österreichischen Ensemble für Neue Musik; CD-Einspielungen beim Label Capriccio mit Werken von Josef Labor (TRIS), Sergej Rachmaninoff und Dimitri Schostakowitsch (Klavierduo). Holger Busch darf sich als Gründer der Konzertreihe Junge Musik verstehen, plante er doch vor 12 Jahren gemeinsam mit der IGNM (Irene Suchy) ein Konzert mit seiner Klavierklasse (Jugend gibt junge Musik); auf dem Programm stand neben neuesten Klavierwerken die Uraufführung von Echo Games von Veronika Simor. Nun nimmt sich Holger Busch als Dramaturg erneut der Leitung an.