zum Inhalt springenzur Navigation

Christos Marantos

* 1980 in Athen; lebt in Wien

Klavier

Christos Marantos absolvierte sein Studium im Konzertfach Klavier am Konservatorium in Athen und sowohl das Bachelor- wie auch das Master-Studium der Klavierpädagogik an der mdw − Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung. Er war Stipendiat der Stiftung Tokyo Foundation und nahm an Masterclasses u. a. mit Bruno Canino, Paul Badura-Skoda, Alexander Jenner und Georges Pludermacher teil. 13 Jahre lang, bis 2019, konzertierte Christos Marantos in der Klavierduo-Formation mit Harald Ossberger in Europa und Asien. Es entstand eine CD mit Werken von Schumann für Klavier zu vier Händen bei der Firma Gramola. In ihren Programmen haben sie mehrere Uraufführungen von Werken österreichischer Komponisten, u. a H. Lauermann und R. Staar, präsentiert. Die Zusammenarbeit von Christos Marantos umfasst außerdem Auftritte mit dem ensemble xx. Jahrhundert und den Geigern Mario Hossen, Erich Schagerl und Christian Altenburger. Christos Marantos wird regelmäßig zu Klavier-Masterclasses an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz, der Universität Gustav Mahler Klagenfurt, der Akademie der Künste Aswara Kuala Lumpur, am Music College der Mahidol, Universität in Thailand, und in China eingeladen. Christos Marantos ist ein Künstler mit hohen humanitären Anliegen. Deshalb hat er bereits mehrere Veranstaltungen zu aktuellen Problemen der Gesellschaft initiiert und kuratiert, wie das Filmfestival ViennAthens (Filmarchiv Österreich 2019), ein kulturelles Projekt, das zwei europäische Hauptstädte verbindet, indem es Umweltzerstörung und Migration thematisiert. Seit 2009 lehrt Christos Marantos Klavier an der J. S. Bach Musikschule Diakonie Bildung Wien. 2021 wurde er zum «Bösendorfer Artist» ernannt.