zum Inhalt springenzur Navigation

Antoine Françoise

* 1987 in der Schweiz; lebt in Neuchâtel

Tasteninstrumente

Antoine Françoise hat in Neuchâtel und am Royal College of Music London bei Paul Coker, Yonty Solomon, Ashley Wass und Andrew Ball Musik studiert und ist dem Schweizer Saxofonist Laurent Estoppey für seine Beratung als Musiker unendlich dankbar. Françoise besonderes Augenmerk gilt der Kammermusik. Er war ein Gründungsmitglied des Mercury Quartet und des Pianoduos Françoise-Green, ist weltweit mit dem Ensemble Nikel zu Gast sowie als Pianist im Ensemble Contrechamps und im Nouvel Ensemble Contemporain (NEC) tätig, dessen künstlerischer Leiter er seit 2015 ist. Vor allem im Bereich der zeitgenössischen und experimentellen Musik sowie der darstellenden Kunst tätig, ist er u. a. im Programmbeirat von les amptitudes – festival monographic de musique contemporaine La Chaux-de-Fonds. Er hat mit zahlreichen führenden Komponist*innen neuer Musik zusammengearbeitet und kollaboriert mit Künstler*innen aller Genres. In London trat er mit bedeutenden Orchestern auf und war als erster Pianist des London Contemporary Orchestra tätig, mit dem er u. a. mit dem Radiohead-Gitarristen Jonny Greenwood für dessen Film- und Bühnenmusik zusammenarbeitete. Vor Kurzem arbeitete er mit der Schweizer Choreografin Maud Blandel für die Komposition, das Arrangement und die Aufführung ihres neuesten Werks, Diverti Menti. Antoine Françoise unterrichtet Klavier und Kammermusik an der Hochschule der Künste Bern (HKB).

ensemblenikel.com