zum Inhalt springenzur Navigation

Uli Kühn

* 1982 in Amstetten; lebt in Wien und Niederösterreich

Instrumentenbau, Kuratierung

Uli Kühn begann mit fünf Jahren, Violine zu spielen, tauschte sie aber während zweier Kunststudien gegen den Computer aus, um multimedial arbeiten zu können. Seit dem Studienabschluss in Bildhauerei/Multimedia 2012 lehrt Kühn an der Universität für angewandte Kunst Wien und ist dort Mitbetreiber des Studios Praxistest; seit 2018 lehrt er Medienkunst an der TU Wien.

Echtzeitanwendungen für Video und Klangerzeugung sind neben installativen Arbeiten ein Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit von Uli Kühn. Nach Releases bei den Labels Moozak und Network Autark stehen v. a. Live-Auftritte im Vordergrund. Zusammenarbeiten gibt es u. a. mit Thomas Wagensommerer, Hypercycle, Clemens Hausch und Jorge Sánchez-Chiong. Werke und Werkbeteiligungen wurden u. a. mehrfach bei der Ars Electronica, Tsonami Festival Chile, Filmfest Dresden, Tonspur MuseumsQuartier, Komponistenforum Mittersill, Ö1-Kunstradio, Soundframe, Vienna Independent Shorts und den Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt aufgeführt. Aufführungen gibt es zudem in Galerien, Konzerthäusern sowie Clubs.

www.analogs.at

www.hypercycle.current.at

www.praxistest.cc