zum Inhalt springenzur Navigation

Matias Bocchio

* 1984 in La Pampa (Argentinien); lebt in Stuttgart

Gesang (Bariton), live-elektronische Einstudierung

Matias Bocchio studierte Komposition an der Universidad Nacional de Córdoba sowie danach Gesang mit Schwerpunkt neue Musik an der Musikhochschule Stuttgart (bei Frank Wörner). Seine Gesangsausbildung erweiterte er bei Anna Escala, Rebecca Martin, Ulrike Sonntag, Matthias Klink und Natalie Karl sowie bei Meisterkursen, u.a. bei James Taylor, Lauren Newton, Deborah York und Sybilla Rubens.

Bereits als Student war er im Rahmen des Studios für Stimmkunst und neues Musiktheater von Angelika Luz an zahlreichen Uraufführungen sowie zeitgenössischen Musiktheaterstücken beteiligt und war Mitglied im Opernchor des Teatro del Libertador Córdoba. Sein solistisches Operndebüt gab Matias Bocchio 2016 als Kommissar «Kurt Wallander» in der Oper W – The Truth Beyond des schwedischen Komponisten Fredrik Sixten. Weitere Titelrollen sang er am Theater Nordhausen (Bonnie und Clyde) und an der Nationaloper Kiew (Panne, Sale, Sabbia). Zurzeit ist Matias Bocchio als Sänger diverser Vokalensembles und Chöre zu hören, darunter Cantando Admont, Gächinger Cantorey der Bachakademie Stuttgart, ChorWerk Ruhr, Schola Heidelberg, Forum Neue Vokalmusik und Stuttgarter Opernchor; als Konzertsolist widmet er sich sowohl dem klassischen Repertoire der Kirchenmusik wie auch zeitgenössischen Werken und hat an renommierten Bühnen wie der Deutschen Oper Berlin, der Berliner Philarmonie, dem Festspielhaus Baden Baden u.a. gesungen.

Aktuelle Produktionen