zum Inhalt springenzur Navigation

Joshua Legallienne

* 1985 in Essex (UK); lebt in Essex

Komposition

Joshua Legallienne erforscht nachhaltige und unkonventionelle Methoden der Klangerzeugung sowie High-Fidelity-Sound innerhalb künstlerischer Kontexte. Seine Arbeit beruht auf der Wechselwirkung einer Reihe physikalischer Materialien in Bezug auf Umweltphänomene. Mit seinen Skulpturen, Installationen und Performances erzeugt der Künstler intime Räume, in denen er das Verhältnis von Sound, physischem Material und Atmosphären untersucht. Legalliennes Arbeiten werden im Rahmen von Ausstellungen und Aufführungen in England und international präsentiert, v. a. außerhalb klassischer Galerien und Konzerträume. Joshua Legallienne verzichtet bewusst auf die Dokumentation seiner Arbeit auf einer Website oder sonstige Medienpräsenz. 2019 wurde er für The Auxiliary mit dem Sonic Arts Emerging Artist Exhibition Award, 2020 für Sound and Music mit dem Francis Chagrin Award ausgezeichnet.

Rogue Acoustic von Timothy Didymus und Joshua Legallienne (Live aus dem Studio RP4 des Wiener Funkhauses):
www.kunstradio.at/2018B/28_10_18.html