zum Inhalt springenzur Navigation

Götz Bury

* 1960 in Hamburg; lebt in Wien

akustische Skulptur, Performance

Studium der Bildhauerei und Philosophie in Wien, Assistent bei Franz West, Vizepräsident der IG Bildende Kunst Wien, Zusammenarbeit in der Künstlergruppe Die Halbe Wahrheit, im Leitungsteam des Kunst- und Kulturfestivals SOHO in Ottakring Wien. 2002 Beginn der Performanceserie Narziss − Das Fotostudio. Selbstdarstellung auf höchster Stufe. Seit 2013 Zusammenarbeit mit dem Schriftsteller Bodo Hell (Objekte, Performance, Klang). Seit 2017 im Leitungsteam des Acousmatic Project in Wien. Seit 2017 Zusammenarbeit mit Werner Zangerle, Didi Kern und Roland Rathmair für das Projekt Das erste Wiener Mehrwegensemble (Klangobjekte, Performance, experimenteller Jazz).

Ausstellungen und Performances (Auswahl): Kunsthaus Bregenz (2009), Garage X/Theater am Petersplatz, Wien (2009/2010), Museum Villa Rot, Burgrieden (2010), Neue Kunst Galerie, Karlsruhe (2011, 2013, 2015, 2016, 2019), Sargfabrik Wien (2011), Frappant e. V., Hamburg (2011), Porgy & Bess, Wien (2012, 2014, 2015, 2018), Halle 14, Leipzig (2013), ACC, Weimar (2014), Künstlerhaus Ulm (2014), Museum Stift Admont (2015, 2016), Jesuitenfoyer, Wien (2017), Festival der Regionen, Marchtrenk (2017), Wien Modern (2017), Theaterfestival Weissenbach (2018), Kunst und Kulturfestival Begehungen, Chemnitz (2018), Fourier Festival, Wien (2018), Literaturmuseum, Wien (2019), Klangmanifeste, Wien (2019), Galerie V & V, Wien (2019), Ortung 11, Schwabach (2019), Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt (2019), Kunstverein Moving Poets, Berlin (2019), museumORTH (2020).

Aktuelle Produktionen