zum Inhalt springenzur Navigation

Cantando Admont – Vokalensemble für Alte und Neue Musik

Rinnat Moriah, Akiko Ito – Sopran | Helena Sorokina – Alt | Bernd Lambauer – Tenor | Matias Bocchio, Ewald Nagl – Bariton | Ulfried Staber – Bass | Cordula Bürgi – Chorleitung

Mit dem Ziel der Förderung und Verbreitung zeitgenössischer Vokalmusik wurde das Vokalensemble Cantando Admont 2016 von der Dirigentin Cordula Bürgi ins Leben gerufen und hat seinen Sitz in Graz.

Cantando Admont vereint herausragende Sänger*innen-Persönlichkeiten zu einem Klangkörper und die Besonderheiten der einzelnen Stimmen zu einem ausdrucksstarken Ganzen. Mit dem Fokus auf einen unverwechselbaren Ensembleklang beschäftigen sich die hochprofessionellen Sänger*innen von Cantando Admont überwiegend mit dem zeitgenössischen Vokalschaffen und den damit verbundenen neuen Vokaltechniken.

Die regelmäßige Zusammenarbeit mit bedeutenden Komponist*innen wie Peter Ablinger, Beat Furrer, Younghi Pagh Paan, Klaus Lang und Carola Bauckholt ist dabei für das Ensemble von großer Bedeutung. Cantando Admont vergibt jährlich Kompositionsaufträge an etablierte wie Nachwuchskomponist*innen. Ebenso wichtig ist die regelmäßige Zusammenarbeit mit Instrumentalensembles wie Klangforum Wien, Ensemble MDI, Ars Ad Hoc, DissonArt, Nikel und Ictus.

Mit verschiedenen Programmen und Initiativen wie concert talks, Styria-Artist-in-Residence (St.A.i.R.), Workshops und Festivals setzt sich Cantando Admont für die Etablierung einer neuen Konzerttradition ein. Cantando Admont gastierte auf Einladungen renommierter Festivals und Veranstalter*innen bislang u. a. bei den Salzburger Festspielen, Bayreuther Festspielen, Klangspuren Schwaz, bei Wien Modern, Festival Musik und Kirche Brixen, Open Music Graz, Wissenschaftskolleg zu Berlin, Kultur Minoriten Graz, Festival 4020 Linz, Azoren Festival (Portugal) und Yale University Singapur sowie im Rahmen des Konzertzyklus «Sound of Wander» des mdi ensemble, im Kunstraum Walcheturm Zürich und in der Ruprechtskirche und in der Otto-Wagner-Kirche in Wien.

Aktuelle Produktionen