zum Inhalt springenzur Navigation
Mondrian Ensemble & Thomas Wally

Mondrian Ensemble & Thomas Wally

Foto: 

Konzert

20 Jahre Mondrian Ensemble: Thomas Wally + Martin Jaggi

Programm

  • Thomas WallyCaprice (2009)
  • Martin JaggiKôrd I (2017)
  • Kôrd II (2017)
  • Kôrd III (2017)
  • Plod on (2007)
  • Thomas WallyLes îles des nombres III. Klavierquartett Nr. 2 (2019 EA)
  • ... jusqu'à l'aurore ...: Caprice (IV) bleu. Klavierquartett Nr. 1 (2012 EA)

Mitwirkende

Mondrian Ensemble, Martin Jaggi & Thomas Wally – diese Kombination ist kein Zufall: Das in Basel beheimatete Quartett feiert sein zwanzigjähriges Bestehen mit Werken zweier Komponisten, deren Lebenswege eng mit dem Ensemble verknüpft sind. Martin Jaggi ist Mitbegründer des Mondrian Ensembles und war 2000–2013 Cellist dieser beim Schweizer Musikpreis 2018 als «kühne Brückenbauerinnen» ausgezeichneten Kammermusikformation.

Sowohl der Zyklus Kôrd I–III wie auch Plod on entstanden für das Ensemble. Thomas Wally kennt Ivana Pristašová und Petra Ackermann noch aus deren «Wiener Zeit» und hat bereits zwei Klavierquartette für das Mondrian Ensemble komponiert, zu hören beim Konzert im Reaktor wie auch auf der soeben bei col legno erschienenen Porträt-CD, die bei Wien Modern zum ersten Mal im Rahmen eines Konzertes der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Produktion Wien Modern und Thomas Wally
mit freundlicher Unterstützung von Stadt Wien Kultur und Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung