zum Inhalt springenzur Navigation

Update zu Tickets & Festivalpässen

Da wir uns trotz höheren Aufwands entschieden haben, nichts abzusagen, gilt:

·       Alle Einzelkarten für die 12 verschobenen Produktionen behalten ihre Gültigkeit für das jeweilige Ersatzdatum, das wir so schnell wie möglich klären und kommunizieren.

·       Die fünf über Videostream zum angekündigten Zeitpunkt der Veranstaltung live zugänglich gemachten Produktionen (comprovise [# 3] 1–4 + Abschlusskonzert), bei denen wir durch die kurzfristige Verlegung ins Streaming erhebliche zusätzliche Kosten auffangen müssen, gelten mit der Live-Veranstaltung über Stream als durchgeführt.

·       Wir werden wie auch 2020 keine Zahlungspflicht für die Streams einführen, freuen uns allerdings, wenn Zuschauer*innen ohne Vorverkaufskarten und Pässe von dem neben dem jeweiligen Video zu findenden neuen Button Pay as you wish Gebrauch machen.

·       Die in den Festivalpässen 2021 enthaltenen 20 bzw. 31 Produktionen konnten immerhin zu rund 75%–85% durchgeführt werden. Zum Ausgleich für die schmerzliche Lücke am Ende des Festivals erhalten Inhaber*innen des Personal Pass 2021 oder des Personal Pass Limited Edition 2021 anstelle einer anteiligen Erstattung einen Rabatt von 30% auf den Festivalpass 2022.

Wenn wir nichts von Ihnen / Euch hören, gehen wir davon aus, dass das so passt – und sind auch im Blick auf den dadurch spürbar reduzierten Mehraufwand hinter den Kulissen sehr dankbar. Wenn spezielle Fragen zu klären sind oder doch eine Erstattung gewünscht wird, bitten wir darum, sich so bald wie möglich mit dem Ticket- und Service-Center in Verbindung zu setzen, wir werden in jedem Fall eine kulante Lösung finden.

Stand: 25.11.2021