zum Inhalt springenzur Navigation
Filter

Thomas Gorbach

* 1966 in Thüringerberg (Vorarlberg); lebt in Wien

Produktionsmanagement, Akusmonium, Technische Leitung

Geboren unter dem Einfluss enigmatischer Klänge aus des Bruders Akkordeon, den Klängen der umgebenden Natur und den wandelbaren Klängen eines Synthesizers, absolvierte Thomas Gorbach eine klassische Musikausbildung in der Schweiz in Oboe, Komposition und Dirigieren. 1996 übersiedelte er nach Wien, um elektroakustische Komposition an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst zu studieren. Seit 2007 entwickelt er die Konzertreihe The Acousmatic Project und das Wiener Akusmonium. Seit 2006 unterrichtet er elektroakustische Musik an der TU Wien sowie seit 2015 die Interpretation akusmatischer Werke am Akusmonium nach der von ihm entworfenen Methode der ephemer dynamisch bewegten Klangskulpturen.

theacousmaticproject.com/thomas-gorbach

Version 2022
frühere Version(en): 2021

Werke & Mitwirkungen

2022
  • MARTINA CLAUSSEN: BLACKBOXED VOICES

    Blackboxed Voices – I am Here(2022 UA)- 50' (Akusmonium, Produktionsmanagement)
    12.11.2022 17:00, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien
    12.11.2022 20:00, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien
    13.11.2022 17:00, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien
    13.11.2022 20:00, Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien

2021
  • SCHIMANA: FUGEN

    Fugen – fragmentarisch vernetzt in 13 Bildern(2021 UA) (Akusmonium, Produktionsmanagement)
    06.11.2021 19:00, SOHO STUDIOS
    10.11.2021 19:00, SOHO STUDIOS
    11.11.2021 19:00, SOHO STUDIOS

  • THE ACOUSMATIC PROJECT: FROM OUTER SPACE

    'Aphâr(2007 EA)- 11' (Interpretation)Créatures composites(2020 UA)- 10' (Interpretation)Et ignis involvens(2005)- 11' (Interpretation)Impact from Mars(2020–2021 UA)- 12' (KomponistIn, Interpretation)La mer émeraude(2018)- 12' (Interpretation)Le projet »Ouïr«. Scènes de la vie de l'écoute(2015–2019)- 62' (Interpretation)Metallusion(2020 UA)- 20' (Interpretation)N'vi'ah(2019 EA)- 12' (Interpretation)Verwoben koloriert für Countertenor, Koloratursopran und Fixed Media(2020 UA)- 17' (Interpretation)
    12.10.2021 18:00, Naturhistorisches Museum, Kuppelhalle

2017
  • The Acousmatic Project I

    Inside-Out. Lines and Curves(2017 UA)- 15' (KomponistIn)peripheries(2014–2016)- 25' (Konzept, Leitung)rdl (deep creation)(2017 UA)- 23' (Konzept, Leitung)Senderos de luz y sombras »Pfade von Schatten und Licht«(2017 EA)- 31' (Konzept, Leitung)
    25.11.2017 18:30, Technische Universität Wien, Kuppelsaal

2011
  • Alte Schmiede I

    anubis nout(1983)- 10'Bebung(2008–2009)- 12'Druck(2010 EA)- 14'E- 5'Fantasmata(1969) (Akusmatik, Vortrag)Five Sparkling Marbles(2007)- 6'Hi Bill!(2005)- 3'iv 7(2009)le goût du son(2011 UA)Meditation(1969) (Akusmatik, Vortrag)Nekrologlog (Stimme: Anestis Logothetis)(1961) (Akusmatik, Vortrag)Netzwerk-Fantasie(1988)- 18'Nicht einen Platz hat die Schönheit( UA)Paysage de temps (Rekonstruktion) (Akusmatik, Vortrag)Raumfalter(2011 UA)Réminiscenses de Simone Boccanegra S 438 (Bearbeitung für Klavier nach Giuseppe Verdi)(1882)Scenes(2010)- 16'Sonate C-Dur K. 132(1749 um)- 4'Sonate d-moll K. 141(1752 ca.)- 4'Styx (Version für Orchester)(1968)- 9' (Akusmatik, Vortrag)Symbiosen(2010 UA)- 20'Ton für Ton (weiße Straßen Babylons)(2007)- 14'Vertige(1988–1994)Wellenformen(1981)- 14' (Akusmatik, Vortrag)Zahlen die stillstehen, irgendwo in einem fernen gewöhnlichen Sommer 2008 für Wolfgang Styril(2007)
    05.11.2011 16:00, Alte Schmiede

2009
  • Akusmatik I

    Hommage aux »Déserts« d'Edgard Varèse(2009 UA) (KomponistIn, Akustische Inszenierung, Klangregie)Interlude II (Sing me a Song of Songmy)(1971 EA)- 5' (Akustische Inszenierung, Klangregie)Poème électronique(1957–1958)- 8' (Akustische Inszenierung, Klangregie)Prelude Nr. 12 (Satyricon Musik)(1965–1967) (Akustische Inszenierung, Klangregie)Prelude Nr. 2 (Satyricon Musik)(1965–1967) (Akustische Inszenierung, Klangregie)Prelude Nr. 8 »To the memory of Edgard Varèse«(1966 EA)- 8' (Akustische Inszenierung, Klangregie)The chrome plated megaphone of destiny (We're only in it for the money)(1968)- 7' (Akustische Inszenierung, Klangregie)
    13.11.2009 22:00, Technische Universität Wien, Kuppelsaal