zum Inhalt springenzur Navigation
Filter

Samu Gryllus

* 1976 in Budapest; lebt in Wien

Komposition

Samu Gryllus studierte an der Liszt Akademie Budapest (Jazz-Bass, Jazz-Pädagogik), an der UdK Berlin (Komposition und experimentelle Musik), an der mdw (Komposition und Medienkomposition), an der Wesleyan University Connecticut (USA) und an der Universität für Theater- und Filmkunst in Budapest (Doktoratsstudium zur Multidisziplinarität des instrumentalen Theaters). Daneben besuchte er zahlreiche Meisterkurse, u. a. bei George Aperghis, Peter Eötvös und Jonathan Harvey. Er arbeitet als Komponist, Forscher, Lehrer und Kurator. Er hat Kammeropern u. a. im Auftrag von Sophiensaele Berlin, Theater an der Wien, Peter Eötvös Contemporary Music Foundation und der Ungarischen Staatsoper komponiert, seine letzte Kammeroper (Geiseloper) wurde im Rahmen der Musiktheatertage Wien 2022 uraufgeführt. Er stellte seine Klanginstallationen u. a. am Brooklyn Museum of Arts, am Museum Ludwig Budapest und an der Design and Architecture Gallery Tallinn aus. Zwischen 2014 und 2021 war er künstlerischer Leiter des Transparent Sound Festivals für neue Musik in Budapest. Seit 2013 ist er Leiter des Instituts für Komposition am Vienna Music Institut. Derzeit unterrichtet an der mdw. Er ist Mitglied der Künstlergruppe iKult, der IGNM und künstlerischer Leiter des Projekts HoME – Oral-History Sonification. Samu Gryllus hält regelmäßig Workshops in Soundpainting, einer multidisziplinären Zeichensprache.

www.samugryllus.info

Version 2022
frühere Version(en): 2020

Werke & Mitwirkungen

2022
  • STUDIO DAN

    Leere Klänge(2022 UA)- 25' (KomponistIn)
    30.10.2022 11:00, Alte Schmiede

2020