zum Inhalt springenzur Navigation
Filter

Klaus-Peter Werani

* Aalen (Deutschland)

Viola

Ein Kennzeichen in der Biografie von Klaus-Peter Werani ist die vielfältige Tätigkeit im musikalischen Schaffen. Seine Orchesterlaufbahn führte ihn nach Köln (Ensemble Musikfabrik) und Hamburg (Stimmführer der Bratschen des Philharmonischen Staatsorchesters) und von dort nach München, wo er seit 2000 Bratscher im BRSO ist. In seiner Tätigkeit als Solist und auch im Ensemble, heute vor allem im TrioCoriolis und im DUO2KW, widmet er sich vor allem der neuen Musik. Er arbeitet mit wichtigen zeitgenössischen Komponist:innen zusammen und ist an zahlreiche Uraufführungen beteiligt. Klaus-Peter Werani kreiert mit seinen Kolleg:innen und Ensembles immer wieder neue Reihen für die Musikstadt München (Hörblicke21, DUO2KW – expanding!, Kollektivitäten). Zu seinen Kompositionen zählen small difference (2012–2013) für zwei Bratschen, BAUM für Kontrabass solo, Tusch & schutT für Ensemble, 3RÄUME für Viola solo und RAUM4 für Harfe solo sowie Auftragswerke für mehrere Ensembles, die in München, Köln, Wien, Berlin und New York uraufgeführt wurden. 2021 erhielt er den Förderpreis Musik der Landeshauptstadt München für künstlerisch herausragende Leistungen.

Version 2022

Werke & Mitwirkungen

2022
  • KOLLEKTIVITÄTEN

    Mani.Giacometti(2000)- 30' (Viola)Plainsound String Trio »Afshari« in 3-, 11-, 13- & 19-limit just intonation(2021 UA)- 25' (Viola)Transformationen(2021–2022 EA)- 12' (Viola)
    13.11.2022 11:00, Alte Schmiede