zum Inhalt springenzur Navigation
Filter

Johanna Vargas

1982 Barranquilla (Kolumbien); lebt in Stuttgart

Sopran

Die kolumbianische Sopranistin Johanna Vargas zählt zu den gefragtesten Sängerinnen für zeitgenössische Musik. Sie ist seit 2019 festes Mitglied der Neuen Vocalsolisten Stuttgart und regelmäßig auf renommierten Festivals, u. a. ManiFeste Paris, Ircam Paris, Biennale di Venezia, Wittener Tage für neue Kammermusik, Donaueschinger Musiktage, ECLAT Stuttgart, Ultraschall Berlin, zu hören. Vargas arbeitete mit Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Dennis Russel Davies, Peter Rundel und Enrico Pomárico zusammen. Sie trat mit dem Gewandhausorchester Leipzig, den Berliner Philharmonikern, dem Sinfonieorchestern des SWR und des WDR, Ensemble Musikfabrik, Klangforum Wien und Ensemble Recherche auf. In Arturo Fuentes Monodram Carlotas Zimmer (2021) debütierte sie an der Opera di Bolzano im Rahmen des Fondazione Haydn-Festivals sowie beim SPARK Festival in Köln mit Carola Bauckholts Geräuschoper Hellhörig. Sie ist Artist in Residence der Fondation Royaumont und der Cité internationale des arts in Paris (zusammen mit Duo Lab51). Seit 2019 lehrt sie zeitgenössische Vokalmusik und Performance an der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Version 2022

Werke & Mitwirkungen

2022