zum Inhalt springenzur Navigation
Filter

Isabel Mundry

* 1963 in Schlüchtern (Deutschland)

Komposition

Isabel Mundry studierte Komposition bei Frank Michael Beyer und Gösta Neuwirth an der UdK Berlin und bei Hans Zender an der HfMDK Frankfurt am Main. Ihre Kompositionen werden international von bedeutenden Orchestern und Ensembles aufgeführt. Sie war Capell-Compositeur der Sächsischen Staatskapelle Dresden (Saison 2007–2008) sowie Composer in Residence beim Lucerne Festival, Tongyeong International Music Festival, Takefu International Music Festival, am Nationaltheater Mannheim und bei der Staatskapelle Dresden. Sie hat namhafte Kompositionsstipendien und -preise erhalten, u. a. den Boris-Blacher-Preis, den Kompositionspreis Berlin, den Busoni-Preis, den Kranichsteiner Musikpreis oder den Siemens-Förderpreis; die Musiktheaterproduktion Odyssee wurde von der Kritikerjury der Fachzeitschrift Opernwelt zur Uraufführung des Jahres 2006 gewählt. Von 1986 bis 1993 unterrichtete sie Musiktheorie und Analyse an der Berliner Kirchenmusikschule und an der Hochschule der Künste Berlin; 1996 übernahm sie eine Professur für Komposition und Musiktheorie an der HfMDK Frankfurt am Main; seit 2003 ist sie Professorin für Komposition an der ZHdK. Isabel Mundry ist Mitglied der Akademien der Künste Berlin und München.

Version 2022

Werke & Mitwirkungen

2022
  • CLAUDIO ABBADO KONZERT

    iv 13(2014)- 2'Jadarit(2022 UA)- 20'Open Spaces II(2007)- 16'Signaturen (Neufassung)(2022 UA)- 30' (KomponistIn)Wald(2009–2010)- 24'
    06.11.2022 11:00, Musikverein, Großer Saal

2019
2015
2008
  • Eröffnung | SWR | Boulez

    Figures – Doubles – Prismes (Revidierte Fassung)(1957/1963/1968)- 20'Ich und Du(2008 EA) (KomponistIn)
    26.10.2008 19:30, Wiener Konzerthaus, Großer Saal

2002