zum Inhalt springenzur Navigation
Filter

Christian Troyer

lebt in Wien

Posaune

Seine musikalische Ausbildung begann Christian Troyer in seinem sechsten Lebensjahr mit Klavier; später bekam er auch Orgelunterricht. Er studierte Konzertfach Posaune an der heutigen mdw, wo er 1983 bei Rudolf Josel diplomierte. Seine weitere Ausbildung führte ihn zu Branimir Slokar. Seit 1980 spielt Christian Troyer als stellvertretender Soloposaunist im RSO Wien und wirkt darüber hinaus in verschiedensten Orchestern und Ensembles mit. Ein Schwerpunkt seines Wirkens liegt dabei einerseits in der zeitgenössischen Musik (u. a. Ensemble «die reihe», Klangforum Wien, Synchron Stage Orchester Wien, Ensemble Windkraft Tirol) und andererseits auf Alter Musik auf historischen Instrumenten. Er arbeitete u. a. mit dem Clemencic-Consort, der Wiener Akademie und dem Concilium Musicum Wien und ist Mitglied der Kammerphilharmonie Lockenhaus und des Orchester 1756 sowie Gründungsmitglied des Posaunenoktetts The Great Eight. Sein musikalisches Wirken führte Troyer in die großen Konzerthäuser Wiens ebenso wie in jene der meisten europäischen Metropolen sowie in viele Länder Asiens, nach Südamerika und in die USA.

Version 2022

Werke & Mitwirkungen

2022
  • RENÉ CLEMENCIC: KABBALA

    Kabbala – Und es war in der Mitte der Nacht(1992)- 70' (Posaune)
    31.10.2022 20:00, Planetarium Wien
    04.11.2022 20:00, Planetarium Wien
    08.11.2022 20:00, Planetarium Wien
    11.11.2022 20:00, Planetarium Wien
    13.11.2022 20:00, Planetarium Wien
    17.11.2022 20:00, Planetarium Wien
    19.11.2022 20:00, Planetarium Wien