zum Inhalt springenzur Navigation

Johannes Marian

*1962 in Wien, lebt in Wien

Klavier

Johannes Marian begann im Alter von 15 Jahren seine Studien an der Akademie, später Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien (Klavier, Klavierpädagogik und Komposition). Am Klavier wurde er maßgeblich von Carmen Graf-Adnet und Harald Ossberger unterrichtet. Seine internationale Konzerttätigkeit als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter gründet auf Auftritten mit wichtigen Orchestern und Ensembles wie den Wiener Philharmonikern, dem RSO Wien, dem Münchner Rundfunkorchester, dem Wiener Kammerorchester, dem Ensemble Wiener Collage und dem Ensemble «die reihe». Er ist Gast in bedeutenden Konzertsälen in Europa, Asien und Amerika und in Festivals wie Wiener Festwochen, Salzburger Festspiele, steirischer herbst und Wien Modern. Er trat mit Dirigenten und Solisten wie Pierre Boulez, Gustavo Dudamel, Thomas Hampson und Hans Zender auf und arbeitete als Pianist wie auch als Organisator mit Komponist*innen wie Peter Ablinger, John Cage, Friedrich Cerha, György Kurtág, Helmut Lachenmann, Isabel Mundry, Makiko Nishikaze, Georg Nussbaumer, Christian Ofenbauer, Rebecca Saunders, Dieter Schnebel, René Staar und Christian Wolff zusammen. Johannes Marian ist Professor für Klavier an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, wo er das Ludwig van Beethoven Institut für Klavier in der Musikpädagogik leitet. Als einer der Organisatoren der Wiener Tage der zeitgenössischen Klaviermusik führt er seit 1999 alljährlich junge Pianist*innen mit international bedeutenden Komponist*innen zu gemeinsamer Probenarbeit zusammen.

www.johannesmarian.com

www.youtube.com/c/johannesmarian