zum Inhalt springenzur Navigation

Michael Fischer

Instant Composition Conducting, Leitung

* 1963 in Wien, lebt in Wien

Michael Fischer arbeitet nach Ausbildungen (Instrumentalstudium, abgebrochenes Kompositionsstudium, Meisterklassen) in Wien, GB und den USA seit Mitte der 1990er-Jahre im Bereich experimentelle und frei improvisierte Musik an der Sprachimmanenz von Klängen und deren dramatischer sowie skulpturaler Evidenz an Tenorsaxophon, Soundscapes und als Instant Composition Conductor in internationalen Kontexten.

1999 begann er, das akustische Phänomen Feedback in sein instrumentales Werk zu integrieren und entwickelte in Folge das feedback-saxophone, ein analoges elektroakustisches Instrument, Weiterentwicklung u. a. am Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe. Zahlreiche Kooperationen mit Künstler*innen, Künstler*innenkollektiven und Protagonist*innen der internationalen Szene für improvisierte Musik. Ad-hoc-Soundscapes und Kompositionen für Radioarbeiten in Zusammenarbeit mit zahlreichen Autor*innen experimenteller Textformen für internationale Radiostationen, Literaturhäuser und -festivals. Initiator zahlreicher Ensembles, 2004 lancierte Michael Fischer das Vienna Improvisers Orchestra.

Festivalauftritte, Tourneen, Projekte, Lehrtätigkeit in Europa, Libanon, Kanada, Japan und den USA. Instant Composition Conductings und Guest Lectures für Improvisationsorchester, temporäre Großensembles und Chor: University of California Irvine, The Johns Hopkins University Maryland, Grand Groupe Régional d’Improvisation Libérée, Privatuniversität Nishinomya, CM-Festival Osaka, Orquestra de Música Espontanea de Galicia, (Festival Teatro Joffre, Sala Nasa/Santiago de Compostela, Traumzeitfestival Duisburg), Coincidentia oppositorum (Wien Modern), FOCO (Festival Internacional de Improvisación Madrid), Array Music Group Toronto, Orchestra Organico (Renzo Piano Building), Vienna Bay Instant Composers Ensemble, Krakow Improvisers Orchestra (Cricoteka Krakow), Budapest Improvisers Orchestra, Sicilian Improvisers Orchestra (Goethe Institut Palermo), Haydnorchester Eisenstadt, Genetic Choir Amsterdam, Universität für Architektur Vaduz, Anton Bruckner Privatuniversität Linz, Technisches Museum Wien u. v. a.