zum Inhalt springenzur Navigation

Helga Utz

* in Osttirol; lebt in Wien

Libretto

Helga Utz studierte Orgel Konzertfach, Germanistik und Musikpädagogik und promovierte an der TU Berlin bei Carl Dahlhaus.

Sie war 16 Jahre lang Opern- und Konzertdramaturgin an der Staatsoper Stuttgart, wo sie sich v. a. für zeitgenössische Musik einsetzte. Wichtige Arbeiten waren Madama Butterfly, die Krenek-Einakter, Cosi fan tutte, Boris Godunow, Fidelio mit Martin Kusej und Al gran sole von Luigi Nono, Bremer Freiheit von Adriana Hölszky – die ebenso wie die Krenek-Einakter zu den Wiener Festwochen eingeladen wurde –, Uraufführungen von Olga Neuwirth, Luc Ferrari und Günter Steinke sowi die Betreuung experimenteller Arbeiten und Kinderopern.

Nach weiteren fünf Jahren als leitende Musikdramaturgin am Staatstheater Darmstadt arbeitet sie seither frei. 2009 gründete sie die OPER UNTERWEGS, die sich an ungewöhnlichen Orten zeitgenössischem experimentellem Musiktheater widmet.

www.oper-unterwegs.at