zum Inhalt springenzur Navigation

Tim Mariën

* 1975 in Bonheiden (Belgien); lebt in Heist-op-den-Berg (Belgien)

Komposition, Klaviertechnik

Tim Mariën entdeckte schon in frühen Jahren Komponisten wie Pierre Henry, Luigi Nono und Karlheinz Stockhausen und begann bereits als Teenager zu komponieren. Er studierte an der katholischen Universität Leuven Musikwissenschaft, wo er begann, sich intensiv mit Harry Partchs Intonationssystem («extended just intonation») zu beschäftigen.

Im Jahr 2002 traf er den italienischen Komponisten Salvatore Sciarrino, der ihn dazu inspirierte, sich vermehrt mit neuer Musik zu befassen. In den folgenden Jahren komponierte er für mehrere Ensembles, für die er teilweise auch die Instrumente neu stimmte oder manipulierte. 2010 vervollständigte er im Auftrag des belgischen Ensembles Ictus seine Version von Harry Partchs The Wayward, die zusammen mit seiner Komposition Toeënwâs international auf Tournee ging. Im selben Jahr erhielt er einen Stipendienpreis des Kranichsteiner Musikpreises der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt.

In den letzten Jahren wurden seine Kompositionen bei diversen internationalen Festivals für zeitgenössische Musik aufgeführt.

Aktuelle Produktionen