zum Inhalt springenzur Navigation

Sarah Maria Grepl

* 1992 in Innsbruck; lebt in Innsbruck

Kostüm

Ihre berufliche Laufbahn begann Sarah Maria Grepl bereits vor ihrem Studium bei als Schmuckdesignerin Swarovski. Sie studierte Modedesign an der ESMOD Berlin – International University of Art for Fashion und erhielt ein Stipendium für den Master in Fashion Styling an der Polimoda-Schule Florenz. Im Zuge ihrer Ausbildung sammelte sie Erfahrungen mit verschiedenen Firmen und Designern, darunter Lena Hoschek, Rebekka Ruétz, Vandevorst, Emilio Pucci, European Space Agency (ESA) und dem London Science Museum. In ihrer Bachelorarbeit Embodiment thematisierte sie die Beziehung zwischen Betrachter*in und Skulptur. Daraus entwickelte sich eine interaktive Installation, die 2017 im Anomalie Art Club Berlin präsentiert wurde. In Berlin realisierte sie mit der Künstlerin Judith Seng die textilen Installationen Acting Things VI − Spatial Canvas und Skin & Bones.

Bis Anfang 2020 assistierte sie im Bereich Bühnen- und Kostümbild am Tiroler Landestheater für die Produktionen Frida Kahlo, Lola Blau, Il Trittico und Stück: Plastik. Danach arbeitete sie bei Bless in Berlin und Paris in den Bereichen Mode, Kunst und Interior. Derzeit sammelt sie als Ausstattungs- und Kostümbildassistentin Erfahrung bei Filmen und Serien.

Aktuelle Produktionen