zum Inhalt springenzur Navigation

Sarah Ellensohn

* 1993 in Feldkirch; lebt in Wien

Orgel

Sarah Ellensohn erhielt von 1999 bis 2007 ihren ersten Klavierunterricht bei Nora C. Smith an der Musikschule Feldkirch, lernte dann von 2003 bis 2007 zusätzlich bei Bernhard Loss, ebenfalls an der Musikschule Feldkirch, Orgel. Von 2007 bis 2012 besuchte sie das Musikgymnasium Feldkirch und lernte am Vorarlberger Landeskonservatorium im Hauptfach Orgel bei Elisabeth Zawadke und Helmut Binder sowie im Nebenfach Klavier bei Peter Vogel. Von 2012 bis 2017 studierte sie an der mdw Konzertfach Orgel bei Martin Haselböck und Nebenfach Klavier bei Elke Eckerstorfer.

Sie hat bereits Erfahrung mit Kammermusik (Trio, Duo), Korrepetition, Klavierunterricht mit Kindern und Orgelspiel in Kirchen. Seit 2016 gibt sie regelmäßig Konzerte mit dem Orchester 1756 in der Karlskirche Wien; 2017 spielte sie ein Live-Konzert im Radio Kulturhaus. Weitere Konzerttätigkeiten im In- und Ausland sowie Meisterkurse bei Kimberley Marshall, Hans Haselböck und Michel Bouvard runden ihre musikalischen Aktivitäten ab.

Sarah Ellensohn hat sich schon eine ganze Reihe von Preisen erspielt, u. a. bei Prima la Musica, 1. Preis beim Bundeswettbewerb in Orgel (2003); 2. Preis beim Landeswettbewerb in Orgel (2008); Auszeichnung beim Landeswettbewerb für Korrepetition (2009); 2. Preis beim Bundeswettbewerb in Orgel und 2. Preis beim Landeswettbewerb in Klavier (2010); 2. Preis beim Bundeswettbewerb in Klavier (vierhändig, 2011); 1. Preis mit Auszeichnung beim Landeswettbewerb in Orgel (2012).

Aktuelle Produktionen