zum Inhalt springenzur Navigation

Mark Lorimer

* in England; lebt in Nizza

Performance

Mark Lorimer arbeitet seit seinem Abschluss am Londoner Tanz- und Performancezentrum The Place (1991) als Tänzer, Choreograf, Lehrer und Probenleiter, vor allem mit Rosas/Anne-Teresa De Keersmaeker (seit 1994) und ZOO/Thomas Hauert (1997−2005). Daneben realisiert(e) er Projekte mit The Featherstonehaughs/Lea Anderson, Bock & Vincenzi, Mia Lawrence, Jonathan Burrows, Deborah Hay, Alix Eynaudi, Boris Charmatz, Saldana und Drillet, Alain Buffard, Mårten Spångberg und Kris Verdonck.

Er kreierte Duette mit Cynthia Loemij, Clinton Stringer und Chrysa Parkinson, ein Gruppenstück für das Bodhi Project des SEAD Salzburg und ein Abschlussstück für das Laban Centre London. 2021 wird er das Festival La Batie in Genf mit dem Gruppenstück Canon and on and on … für acht Tänzer*innen eröffnen.

Mark Lorimer unterrichtet kontinuierlich bei P.A.R.T.S. Brüssel und La Manufacture Lausanne, am Laban Centre und an der London Contemporary Dance School sowie bei ImPulsTanz Wien, am Panetta Movement Center und bei Movement Research New York.

Aktuelle Produktionen