zum Inhalt springenzur Navigation
Filter

Germán Toro Pérez

* 1964 in Bogotá; lebt in Hofstatt bei Wien

Komposition

«Meine Musik war von Anfang an durch das Bestreben getrieben, Aspekte des Lebens, des Alltags und der Wirklichkeit als Ausgangspunkt zu nehmen und durch Abstraktionsprozesse in musikalische Form zu verwandeln. Besonders durch die Beschäftigung mit Literatur habe ich mich mit Themen befasst, die existenzielle Kerne berühren: die widersprüchliche, prismatische Identität des modernen Menschen und das Wort als Basis der Konstruktion von Welten. In den Werken von José María Arguedas und Juan Rulfo habe ich die in der Sprache verschlüsselte Grundlage der modernen lateinamerikanischen Kultur vernommen.» (Germán Toro Pérez)

Germán Toro Pérez studierte Komposition an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien bei Erich Urbanner und absolvierte anschließend den Lehrgang für Computermusik und elektronische Medien. Von 1999 bis 2007 kehrte er als Dozent im Bereich Computermusik und elektroakustische Komposition an die Wiener Musikhochschule zurück. Seit 2007 ist er Professor für elektroakustische Komposition und Leiter des renommierten Institute for Computer Music and Sound Technology (ICST) an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).
Seine bisherige Arbeit umfasst Kompositionen für Orchester, Instrumental- und Vokalensemble, Kammermusik mit und ohne Elektronik, elektroakustische Musik, Klangkunst sowie Arbeiten in Zusammenhang mit grafischem Design, Video und bildender Kunst. 2017 wurde sein Musiktheaterstück Reise nach Comala uraufgeführt, das unterschiedliche Erfahrungen im Bereich vokaler, instrumentaler und elektroakustischer Komposition vereint. In den letzten Jahren sind zunehmend Publikationen in den Bereichen Kompositionstheorie, Ästhetik und Aufführungspraxis elektroakustischer Musik sowie künstlerische Forschung entstanden.

Germán Toro Pérez

Germán Toro Pérez

Foto: 

www.toro-perez.com

Version 2020

Werke & Mitwirkungen

2020
2019
  • Saiten-Tasten

    À propos de ... vin rouges(2019 UA)Celestial Mechanics(1979)- 38'Cuerdas(2019 UA)- 6' (KomponistIn)DW 31(2017 UA)- 13'ins offene(2019 UA)- 3'Inside-Piece(2019 UA)Laid in earth(2019 UA)lauschgut(2018–2019 UA)le voyage de Jonas(2019 UA)- 4'Lueurs(2017 UA)- 2'Mélodie à deux(2018 UA)- 6'Notturno turbato(2017 UA)- 4'of all stars the most beautiful(2018 UA)ordentlich inhaltslos(2018 UA)- 6'Petite danse(2019 UA)- 4'Regenbild(2017 UA)Sestante M.H.(2018 UA)- 3'Tremante(2019 UA)- 3'Withinnan(2019 UA)Zeitfilter(2019 UA)
    18.11.2019 19:30, Wiener Konzerthaus, Berio-Saal

2013
  • PHACE

    Distorted Waters(2007)Kivrot HaTa'avah »Gräber der Begierde«(2010)Ordo(2006) (KomponistIn)schlechtecharakterstücke(2008)- 10'The Acoustics of Trills II(2010)Towards Nothingness(2008–2009)
    11.11.2013 17:00, Wiener Konzerthaus, Berio-Saal

  • Kaleidoskop II

    Der Ernst des Lebens(2013 UA)Ernst und heiter, immer weiter(2013 UA)Fugaz(2013 UA) (KomponistIn)Liebeslied(1986 UA)moved by(2012–2015 UA)- 24'Stern(2013 UA)Vers le blanc(2013 UA)
    03.11.2013 18:00, Wiener Konzerthaus, Schubert-Saal

2006
  • Elektroakustik

    Estudio de ruidos y campanas(1996) (KomponistIn, Electronic devices)Kopfjägergesänge(2005) (Electronic devices)Nasszelle(2006)- 6' (Electronic devices)Stadtportrait Graz(2000) (Electronic devices)stolen mercury(2006) (Electronic devices)Weiß/Weißlich 27b (Divisionen) (Neufassung von 2001)(1995/2001)- 4' (Electronic devices)
    25.11.2006 17:00, Alte Schmiede

  • Trio Eis

    Rulfo / voces / ecos(2004–2006 UA) (KomponistIn, Live-Elektronik)
    19.11.2006 20:00, Ruprechtskirche

2004
  • Fausto Romitelli

    Elastically Pink(2004 UA)- 8' (Live-Elektronik)Prima Domenica alla periferia dell'imperio(1995–1996) (Live-Elektronik)Prologue (Fassung für Viola und Live-Elektronik)(1976/2001 EA) (Live-Elektronik)Seascape(1994)- 9' (Live-Elektronik)Trash TV trance(2002)- 12' (Live-Elektronik)Vortex Temporum I(1994–1996)- 13' (Live-Elektronik)Vortex Temporum II(1994–1996)- 9' (Live-Elektronik)
    28.11.2004 20:00, Wiener Konzerthaus, Neuer Saal

  • Dschungel Wien Modern
    Best of Musikpalette

    Chinesische Wassermusik(2002)- 10'Fächer(2003)- 7'Fragmente(1999)- 10'Strictly ballroom 1(2004 UA)Untitled 2002- 7' (KomponistIn)Versuch über Schwerkraft(2000)- 5'Wellen(2004 UA)
    09.11.2004 19:30, Dschungel Wien

2001
  • Ensemble Kontrapunkte / Keuschnig

    Elongation für Ensemble(1994)- 12'Geographisches Heft für Ensemble(2001 EA)- 10'Hölderlin-Fragmente(1977)Memorial(1998)- 15' (KomponistIn)Neue Alexanderlieder(1979)- 15'
    19.11.2001 19:30, Musikverein, Brahms-Saal

  • Ensemble On Line Vienna / Pironkoff

    Adolf Wölfli(1981)- 25'Eine wahre Geschichte(1981/2001 UA)- 25'Stadtplan von New York(2001 UA)- 15' (KomponistIn)
    03.11.2001 19:30, Wiener Konzerthaus, Mozart-Saal