zum Inhalt springenzur Navigation

Adam Pultz Melbye

* 1981 in Ribe (Dänemark); lebt in Berlin

Komposition, Kontrabass

Adam Pultz Melbye studierte Kontrabass am Musikkonservatorium in Esbjerg sowie anschließend von 2013 bis 2015 am Rytmisk Musikkonservatorium in Kopenhagen. Der Kontrabassist, Komponist, Soundkünstler und künstlerische Forscher arbeitet heute an der Schnittstelle von akustischer und digitaler Performance. In den letzten Jahren konzentriert er sich vor allem auf die Entwicklung hybrider elektroakustischer Kontrabasssysteme, von denen FAAB (Feedback-Actuated Augmented Bass) 2020 mit dem Best Music Award der NIME Conference ausgezeichnet wurde. Code ist ein integraler Teil vieler von Adam Pultz Melbyes Arbeiten, in denen er speziell entwickelte Signalverarbeitungsalgorithmen einsetzt, die mit akustischen Phänomenen interagieren, um komplexe Klangstrukturen zu erzeugen. Seine Kompositionen wurden auf Festivals, in Galerien und bei Veranstaltungen in ganz Europa, den USA, in Australien und Japan aufgeführt. Er hat Filmmusiken komponiert und aufgeführt und die Musik für Klanginstallationen, Tanz- und Theaterprojekte geschaffen. Für sein Projekt Every Vessel setzte er maschinelles Lernen ein, um aus Klang 3D-Skulpturen zu generieren. Adam Pultz Melbye ist auf mehr als 40 Veröffentlichungen zu hören. Seine wissenschaftlichen Texte wurden auf internationalen Konferenzen und in Fachzeitschriften vorgestellt, seine Dissertation im Bereich künstlerischer Forschung absolviert er aktuell am Sonic Arts Research Centre der Queen’s University in Belfast, Nordirland.

www.adampultz.com